Unsere Webseite setzt Cookies für die statistische Auswertung von Webseitenbesuchen ein. Informationen über die eingesetzten Cookies und wie Sie diese unterbinden oder löschen können, finden Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz.

Möbliertes Wohnen Hamburg | Wohnungsabnahme | City-Wohnen

Das Ende der Mietzeit kommt in Sicht?

Was bei einer Wohnungsabnahme wichtig ist

Beim Auszug gibt es immer Einiges zu regeln. Damit bei der Wohnungsabnahme alles reibungslos verläuft, haben wir hier einige Infos für Sie. Mit einer rechtzeitigen Planung klappt alles einwandfrei.

 
Treppenhaus in Altbauwohnung - Foto von City-Wohnen Hamburg

© City-Wohnen

 

Wer macht die Wohnungsabnahme?

Wer die Wohnungsabnahme durchführt, hängt davon ab, ob Ihre Vermieterin/ Ihren Vermieter diesen Service bei uns gebucht hat. Nur Wohnungen im KOMFORT-Servicepaket werden von City-Wohnen abgenommen. Bei Wohnungen im BASIC-Servicepaket wird die Wohnungsabnahme direkt von der Vermieterin/ vom Vermieter durchgeführt.

Was passiert bei der Wohnungsabnahme?

Beim Auszug wird der Zustand der Wohnung geprüft und es werden ein Abnahmeprotokoll und Fotos erstellt. Nach der Wohnungsabnahme geben Sie alle Schlüssel ab und verlassen nun Ihr Zuhause auf Zeit in Hamburg.

 

Checklist

Damit die Wohnungsabnahme schnell und problemlos verlaufen kann, hier eine kleine Übersicht für Sie:

  • Die Wohnungsabnahme findet meistens am Vormittag statt. Wird die Wohnung nicht von City-Wohnen abgenommen, können Sie den Auszugstermin frei mit Ihrer Vermieterin/ Ihrem Vermieter vereinbaren.
  • Die Koffer sind gepackt, die Wohnung ist aufgeräumt und vielleicht auch schon geputzt (siehe Thema "Endreinigung" unten).
  • Alle Schlüssel liegen bereit zur Übergabe. Auch nachgemachte Schlüssel müssen abgegeben werden.
  • Müll und Lebensmittel sind entsorgt. Lassen Sie keine persönlichen Sachen - z.B. Shampoo - in der Wohnung.
  • Möbel und Inventar befinden sich an gleicher Stelle wie beim Einzug, geben Sie die Wohnung im Originalzustand zurück.
  • Ess- und Kochgeschirr abwaschen und wegräumen.
  • Bzgl. der Rückgabe der benutzten Bettwäsche sprechen Sie mit Ihrer Vermieterin/ mit Ihrem Vermieter.
  • Danach geben Sie die Schlüssel der Wohnung zurück. Sie haben nun keinen Zugang zur Wohnung mehr.

 

 

Endreinigung

Wie die Endreinigung geregelt ist, finden Sie in Ihrem Mietvertrag. Meistens wird eine professionelle Endreinigung "nach Aufwand"  oder mit einem Festpreis festgelegt, aber auch andere Varianten sind möglich.

Wird die Reinigung durch ein professionelles Reinigungsunternehmen durchgeführt, findet diese generell direkt nach Ihrem Auszug statt. Um die Organisation kümmert sich meistens die Vermieterin/ der Vermieter und die Kosten werden über die Kaution abgerechnet. Falls Ihre Vermieterin oder Ihr Vermieter ein Reinigungsunternehmen beauftragt, besprechen Sie am besten vorab, welche Kosten auf Sie zukommen.

Angenommen, dass Sie Ihre Wohnung auf Zeit super gepflegt haben und dass sie nach Ihrem Auszug professionell gereinigt wird, brauchen Sie die Wohnung nicht gründlich zu putzen. Es reicht wenn Sie Ihre Wohnung "besenrein" übergeben. Ist die Wohnung allerdings in einem schlechten Gesamtzustand, ist ggf. eine Grundreinigung notwendig und es muss nachgereinigt werden. Eine Grundreinigung ist wesentlich aufwändiger und teurer als die Endreinigung einer gepflegten Wohnung. Es lohnt sich also, wenn Sie Ihre Wohnung auf Zeit pfleglich behandeln!

Kleiner Hinweis: bei den Reinigungsfirmen handelt es sich immer um externe Firmen, die nicht mit City-Wohnen verbunden sind.

Haben Sie im Mietvertrag vereinbart, dass die Endreinigung von Ihnen selbst durchgeführt wird, geben Sie die Wohnung selbstverständlich tiptop zurück. Auch hier können Vermieter den Mehraufwand berechnen, sollte die Wohnung nicht sauber sein.

Nachsendeauftrag für Ihre Post

Damit Ihre Post nach Ihrem Auszug nicht verloren geht, erteilen Sie der Post am besten einen Nachsendeauftrag. Die Deutsche Post bietet diesen Service online für eine monatliche Gebühr an. Stellen Sie den Antrag am besten 2-3 Wochen vor Ihrem Umzug.

Abnahmeprotokoll

Auch wenn die Wohnungsabnahme nicht von City-Wohnen durchgeführt wird, ist es wichtig ein Protokoll zu machen. Das macht allerdings nur Sinn, wenn auch bei der Wohnungsübergabe ein Protokoll erstellt wurde. Für Wohnungen im BASIC-Servicepaket erhalten Vermieter eine Standardvorlage von uns. Tipp: machen Sie Bilder.

Für Wohnungen im KOMFORT-Servicepaket erstellen wir die Protokolle und Fotos. Diese schicken wir ca. eine Woche nach dem Termin an beiden Mietparteien zu.

Rückzahlung der Kaution

Ist die Wohnung in Ordnung muss die Kaution zeitnah zurückgezahlt werden. Sie erhalten von uns ausführliche Informationen zur Kautionsrückzahlung.

Schadensregulierung

Sind während der Mietzeit unverhofft Schäden vorhanden, denken Sie daran, Schäden umgehend beim Vermieter und bei City-Wohnen zu melden. Wir klären für Sie, ob die Haftpflichtversicherung greift.

Ansonsten sollten Sie so schnell wie möglich mit Ihrer Vermieterin/ Ihrem Vermieter besprechen wie und wann der Schaden zu beheben ist. Für die Schadensregulierung sind die Mietparteien selbst zuständig. Als Wohnraumvermittler können wir nicht als Interessenvertreter für eine der Mietparteien auftreten.

Normale Gebrauchsspuren und Abnutzungserscheinungen können nicht in Rechnung gestellt werden (§ 538 BGB). Ist eine Wohnung unsachgemäß behandelt worden, kommen Schadenersatzforderungen auf Sie zu. Werden Wohnung und Ausstattung bspw. nicht ausreichend gepflegt und gelüftet, müssen eventuelle Schäden die daraus entstanden sind (zum Beispiel Schimmelbildung und Verkalkungen) professionell beseitigen werden.

 
Drucken

Ein Formularausdruck über den Firefox-Browser ist leider nicht möglich.